doraj.com

Das flauschige Blog est. 2004

Schlagwort: silvester

Eins, zwei, drei… 2016!

…. und 2015 ist vorbei! Wenigstens eine Sache die man im vergangen Jahr erledigt hat. Nachdem es mit dem Sport, der Bildung und dem ganzen Rest auch nicht klappen wollte.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lassen wir es rocken!

Nachdem wir 2015 schon vom Chefcontroller auf einen grammatikalischen Unterschied hingewiesen wurden, gibt es heute die Fortsetzung:

sylvester-steht-vor-der-tuer


Header: FreeImages.com/ning nung

Woohoo! 2015!

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lassen wir es krachen!

Der Druck das perfekte Silvester zu haben ist nicht ganz ohne. Deshalb lässt es die flauschige Redaktion im heutigen Jahr ruhig angehen.

Gesündigt (kulinarisch gesehen) wurde natürlich schon mehr als ausreichend. Die Weihnachtsessen bei Großmutter, Mutter, Verwandten, Bekannten und entfernten Kollegen haben wir hinter uns. Jetzt nehmen wir uns alle wieder vor weniger zu trinken, rauchen, essen und natürlich deutlich mehr Sport zu machen. Bildung darf auch nicht fehlen. Endlich mehr Zeit haben Bücher (die Zeit wird dann wohl nur für Comics reichen) zu lesen und das ein oder andere neue zu lernen. Macht das nicht. Nehmt euch nicht zuviel vor. Lieber 1-2 richtige Sachen, die auch jemand schafft der nicht mit Vornamen Herkules oder Superman heißt.

Und das nächste Jahr wird toll. Wir alle werden ganz viele tolle Sachen sehen und erleben. Denn dieses Jahr steckte schon voller Überraschungen. Größtenteils positiv, andere nicht ganz so positive.

In diesem Sinne,
wir sehen uns auf der anderen Seite.

Und jetzt noch ein kleiner grammatikalischer Hinweis vom Chef-Controller höchstpersönlich.

sylvester-vs-silvester


Guten Rutsch ins Jahr 2014

(c) sxc.hu - ba1969

Ich wünsche allen Lesern, Besuchern und Hotlinkern (könnt Ihr ja bei Interesse mal googeln) einen guten Rutsch ins neue Jahr.

In der flauschigen Redaktion gibt es zur Feier des Tages Tschunk. Wer das noch nicht kennt, sollte sich noch schnell Club Mate & Rum besorgen.

2013.

2013-wird-dein-jahr

Schon angezogen? Raclette steht bereit? Die Raketen im Gepäck? Dann wünschen die flauschigen Chaoten einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Und wie das Bild oben schon zeigt: 2013 wird DEIN Jahr.

2012 – Wir kommen!

2012

Puhh.. Geschafft. Wieder ein Jahr rum. Was ist so passiert? Ein paar unangenehme Sachen, ein paar angenehmen. Ein paar amüsante Geschichten und ansonsten ein guter Mix.

Dieses Jahr war es hier etwas ruhiger. Andere Aufgaben erfodereten die volle Aufmerksamkeit des flauschig frischen Chefs. Die Praktikanten können eben doch nicht alles alleine machen.

Man liest sich im nächsten Jahr. Bis dahin (die paar Minuten) wünschen der flauschig frische Chef und der Pelzige einen guten Rutsch ins erfolgreiche Jahr 2012.

Pfannkuchen zu Silvester

wuff

Hoffentlich sind alle Leser gut ins das neue Jahr gestartet. In der Redaktion werden zur Zeit 2 Azubis, der Pförtner und eine Kantinenköchin vermisst. Wer sie sieht, bitte dem nächsten Tierheim melden.

Heute gibt es ein schönes Fail in Sachen Silvestermarketing. Vermutlich wurde schon etwas vorgefeiert, denn anders kann man sich diese Werbung für Pfannkuchen nicht erklären.

Update: Wie mikey so fachmännisch erklärt hat, ist das nur ein regionaler Ausdruck für Krapfen im Berliner Raum. Bon Appetit.

Flauschigen Rutsch ins Jahr 2010

aboutpixel.de Vier vor Zwölf © Ronald Leine

Schon alles vorbereitet? Silvester kann losgehen? Die letzten Partyvorbereitungen getroffen? Freunde, Bekannte, Verwandte und Tiere eingeladen?

Damit auch wirklich alles einwandfrei über die Bühne gehen kann gibt es heute 5 brandheisse Regeln direkt vom Chef. Befolgung auf eigene Gefahr und absolut ohne Gewähr.

1. Alleine feiern ist doof. Mehr Menschen bedeutet mehr Spaß. Ansonsten kennt man seine eigenen Grenzen nicht.

2. “Von nichts zuviel und von nichts zuwenig” war schon immer der Leitspruch. Die Party sollte (falls möglich) nicht ausarten. Denn irgendwer wird am nächsten Tag aufräumen müssen und das sind vermutlich nicht die Gäste, die schon das Weite gesucht haben.

3. Alkohol schön und gut, aber die damit verbundenen Toilettengänge sollte man(n) vorher üben. Strullern für Profis hilft da sehr.

4. Besonders wenn man mit Verwandten feiert sollte man wissen was man mit wem wie wo machen kann, sonst endet es am nächsten Morgen wie in dieser Jack Daniels Reklame.

5. Spaß haben. Als Abschreckung gibt es hier noch ein paar Negativ-Beispiele, wie man es nicht enden lassen sollte.

In diesem Sinne wünscht die flauschig frische Redaktion einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2010.