Monat: Dezember 2012

31.12.2012 / Ankuendigungen

2013-wird-dein-jahr

Schon angezogen? Raclette steht bereit? Die Raketen im Gepck? Dann wnschen die flauschigen Chaoten einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Und wie das Bild oben schon zeigt: 2013 wird DEIN Jahr.

31.12.2012 / Filme

29C3_logo

Auch dieses Jahr gab es einen Chaos Computer Club Congress. Aus Platzgrnden diesmal nicht in Berlin sondern in Hamburg. Der flauschige Chef konnte sich zwar noch nicht durch alle Aufnahmen whlen, aber hier schonmal eine kleine Auswahl als „Teaser“.

Die Keynote von Jacob Applebaum Not my department. Vielleicht fr den ein oder anderen etwas lang, aber die Message stimmt.

Nicht zu vergessen der Fnord Jahresrckblick mit Frank Rieger und Felix „fefe“ Leitner. Jedes Jahr aufs neue sehr lustig (auch wenn man bei manchen Themen sich eher die Haare raufen mchte).

Nochmal Frank Rieger und Ron mit den Security Nightmares. Ein (ab heute) Klassiker von Ron:

Weihnachten ist, wenn man nach Hause fhrt und PCs fixed.

Zu mehr bin ich leider noch nicht gekommen. Sobald sich das gendert hat, wird ein Artikel nachgeschoben. Und ich bin mir sicher das sich zwischen all den interessanten Themen noch der ein oder andere interessante Talk finden wird.

Alle anderen Aufnahmen gibt es entweder auf dem ccc.de oder hier.

Falls Ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, ist vielleicht auch das ein oder andere interessante bei den empfehlenswerten 28C3 Talks dabei.

31.12.2012 / Bilder

Nach den Victoria’s Secret Angels machen wir doch gleich weiter mit diesem Themengebiet. Heute ein schier unmenschlich schweres Suchbild fr alle jungen und alten Mnner.

Bild anschauen und dann die Frage beantworten:

Wer hat den Typen im Affenkostm bemerkt?

Schne Werbeidee der Agentur Saatchi & Saatchi fr die neuseelndische Bekleidungsfirma Fayreform.

24.12.2012 / Filme

Es ist Weihnachten. Die Welt ist nicht untergegangen (dumm gelaufen liebe Mayas) und deshalb gibt es jetzt was auf die Ohren (wenn schon kein Schnee liegt).

Diesmal von illustren Persnlichkeiten wie Candice Swanepoel, Miranda Kerr, Doutzen Kroes, Alessandra Ambrosio, Lily Aldridge, Lindsay Ellingson und Erin Heatherton. Allesamt Models beim Unterwsche-Giganten Victoria’s Secret.

War zwar nur ein Lied, aber hey.. da ist sogar dem Redaktionsazubi richtig warm ums Herz geworden.

In diesem Sinne, frhliche Weihnachten.

10.12.2012 / Bilder

Die Frauen landauf und landab reden nur noch ber „50 Shades of Grey“. Soll aufregend sein und auch die Sekretrin der flauschig frischen Redaktion ist schon ganz gespannt. Ich verstehe die Aufregung allerdings nicht im geringsten.

firebox-50-shades-of-grey

Wer findet das schon aufregend? Hm… Farbfetischisten vielleicht. Alle anderen greifen wohl doch zum Buch.

(via jaymug.com)

10.12.2012 / sp

Wir schreiben das Jahr 2002.
Man bestellt direkt beim Lieferdienst seines Vertrauens. Whlt die Nummer gegen Hunger und spricht die Formel „Einmal die 12, einmal die 13 mit Peperoni und den Salat XY.“. Nachdem man dann 2-3 Mal seine Bestellung wiederholt hat suselt man seine Anschrift ins Telefon und hofft das der Liefergott es diesmal gut mit einem meint.

2012.
Diesmal durfte die flauschige Redaktion Lieferando testen. Wer jetzt denkt das man auch zum Telefon greift ist fehl am Platz. Im Jahr 2012 wird das alles locker ber das Internet abgewickelt. Nachdem man sich fr einen Lieferdienst seiner Wahl entschlossen hat (unsere Wahl fiel auf den Dienst mit der hchsten Bewertung – Da Ciro) wird einem die Speisekarte prsentiert. Eine der zahlreichen Kstlichkeiten auswhlen, Adresse einhmmern und abschicken. Das ganze ist erstaunlich unkompliziert und selbst fr hungrige Barbaren wie unsere Redaktion ertrglich.

Was kam an? Hier 2 Impressionen:

Ganze Menge fr 6 Personen.

Jetzt zum Fazit:

Pro

  • + Sehr einfache Abwicklung der Bestellung
  • + Apps fr Android und iOS
  • + Treuepunkte fr Bestellungen/Bewertungen
    (ab 100 Punkte gibts ein Gericht bis 8,- kostenfrei!)
  • + Zahlreiche Zahlungsmglichkeiten je nach Lieferdienst
    (u.a. auch PayPal)
  • + Lieferzeitpunkt kann angegeben werden

Contra

  • – Zur Zeit geringe Auswahl an Lieferdiensten
    (zumindest in Mannheim)
  • – Nicht jeder Lieferdienst bietet alle Zahlungsmglichkeiten an

Ein Lob an Pizzeria Da Ciro: Die Pizza Diavolo und Totto waren verdammt lecker und haben reienden Absatz gefunden. Selbst der Praktikant konnte der scharfen Peperoni/Knoblauch-Kombination nicht widerstehen. Fr den Caprese Salat werdet ihr leider nicht sehr berhmt. Abseits davon war der Lieferjunge (ist der Ausdruck politisch korrekt?!) sehr nett und trotz niedriger Temperaturen gut gelaunt.

Hoffentlich finden bald noch weitere Lieferdienste ihren Weg zu Lieferando. Denn man kann ja nicht immer Pizza essen. Und Lieferdienste, die 1000 Gerichte (aus 40 Nationen) auf der Speisekarte haben, kann man selten vertrauen. Da leidet dann doch immer irgendwie die Qualitt.

Ich geh jetzt noch die restlichen Stcke der Diavolo Pizza essen. Wenn nicht der Praktikant… verdammt.

Achso: Der Gutschein wurde freundlicherweise von Lieferando bereitgestellt hat meine Meinung zum Essen und der Abwicklung nicht beeinflusst.

09.12.2012 / Musik

Dj Schmolli - Cro Mashup Album

Generell sind Chart-Tracks in der flauschigen Redaktion eher unbeliebt. Man mag den Underdog. Den Exot. Musik eben, die man nicht alle 20 Sekunden aus einem Radio, das nur die Hits der 60er 70er 80er 90er und den Rotz von heute spielt. Aus diesem Grund sind Mashups interessant. Die Vermischung zweier unterschiedlicher Musikrichtungen gefllt (wenn auch nicht immer gleich).

Diesmal hat sich DJ Schmolli am Album von Cro („Roap“) versucht und es ist mehr als gelungen.

Den ganzen Spa mit insgesamt 16 Tracks gibt es wie immer direkt auf djschmolli.com zum Download.

(via djschmolli.com)