doraj.com

Das flauschige Blog est. 2004

Schlagwort: japan

Extravagante Häuser gesucht

Es gibt ja den Spruch “Wie man sich bettet, so liegt man.” Aktuell bettet sich die Redaktion in einer Mini-Wohnung. Gefühlte 4m² Raum lassen der Fantasie (was Einrichtung und Gestaltung) angeht, nicht sehr viel Spielraum. Nachdem sich das Knie der Praktikantin unbequem in der Leistengegend des Chefs gerammt hatte, wird es Zeit für eine neue Behausung.

Doch wo findet man etwas geräumiges was den recht sportlichen Ansprüchen der Belegschaft gerecht wird? Nachdem man sich in den einschlägigen Portalen umgeschaut hat kamen 3 Kandidaten in die nähere Auswahl.

Feliciano Guimarães

Feliciano Guimarães

Kandidat 1

Wohnen wie die Feuersteins. Natürlich müsste man nach Nas montanhas de Fafe in Portugal ziehen. Aber wenn man zwischen zwei riesigen Felsen leben möchte, ist das hier die erste Adresse. Den passenden Säbelzahntiger muss man allerdings selber mitbringen. Bremst natürlich etwas die Vorfreude.

Takasugi-an

Takasugi-an

Kandidat 2

Nur etwas für sportliche Menschen, da kein Fahrstuhl, keine Kantine und mit Sicherheit auch kein wirklicher Komfort vorhanden ist. Wo findet man dieses Schmuckstück? In Chino, Japan. Man sollte sich also primär von Sushi und schnellem Internet ernähren können.

Szczebrzeszynski

Szczebrzeszynski

 

Kandidat 3

Sie sehen richtig. Dieses Haus namens “Crooked Little House“, im Jahr 2004 in Polen gebaut, erfreut nicht nur Betrunkene und Brillenträger mit 10 Dioptrien. Da jeder in der Redaktion mehr oder weniger sich in jede Richtigung ausdehnt, würde dieses Haus am Besten passen.


Aktuell wird noch beraten welches es wird. Da gibt es ja noch immer dieses leidige Problem mit Vormietern. Muss man erstmal loswerden und so.

Leandro Erlich: Fake Swimming Pool in Japan

Swimming-Pool-Illusion-by-Leandro-Erlich

Es wird Zeit für etwas künstlerisch wertvolles.

Der Künstler Leandro Erlich hat 1999 in Japan einen Fake Swimming Pool gebaut. Hierbei wird sehr schön mit der menschlichen Wahrnehmung gespielt. Natürlich gibt es noch weitere interessante Arbeiten auf seiner Website.

Niemals Hasen auf Okunoshima füttern

Was passiert wenn man netterweise 2 Hasen füttert? Sie holen ihre Verwandten und wollen einen Nachschlag. Also aufpassen!

huffpo

huffpo

(via huffingtonpost.com)

37.000 Mal die Auskunft angerufen

Tokio – Mehr als 37.000 Mal rief der 44-Jährige bei der Auskunft an. Doch immer, wenn sich die Telefonistinnen meldeten, blieb der Mann stumm, schreibt die Zeitung “Mainichi Shimbun” auf ihrer Internetseite. Jetzt wurde der Telefonterrorist festgenommen.

[…]

Mit seinem Mobiltelefon habe er von März bis Juli dieses Jahres die Nerven der Telefonistinnen strapaziert, heißt es. “Als ich mich einmal beschwerte, war die Telefonistin sehr freundlich”, zitierte das Blatt den Mann. “Deshalb wollte ich die Stimmen dieser Frauen hören.” (spiegel.de)

Saubere Leistung.

Its Kaba-Kick Time!

kaba-kick

Das Trends aus Asien oftmals anders und oft wunderlich sind (“Pokemon”) ist keine wirkliche Neuigkeit. Aus dem Land des ewigen Lächelns gibt es jetzt das Spiel, das sicherlich auch bald Europa im Sturm erobern wird.

Ob das auch was für Ihre Kinder wäre?

Link