Das flauschige Blog est. 2004

Gesichtserkennung bei Nikon

Gesichtserkennung bei Nikon

So haben sich die Zeiten geändert. Der flauschig frische Chef bekam damals von seinem Bruder eine 1 Megapixel Kamera geschenkt. Die Bildqualität ist (für heutige Verhältnisse) zwischen Kinderzeichnung und Expressionismus angesiedelt. Heutzutage können die Kameras (und damit auch fast jedes Mobiltelefon) fast alles.

Die Nikon S-60 Werbung zeigt mindestens einen guten Anwendungszweck.

Zurück

Lauschbefehl: Band of Horses

Nächster Beitrag

Eine Ode auf Köln

  1. ich sehe, dein blog hat den wandel der zeit überlebt :) gruß!

  2. aber sicher doch!

    so leicht wird man den flauschigen chef nicht los :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén