Berliner zeigt Osterhasen an

Berliner zeigt Osterhasen an

Mit einer ungewöhnlichen Aktion will ein Berliner Künstler auf die gesundheitlichen Gefahren des Osterfests aufmerksam machen. Er habe Strafanzeige gegen den Osterhasen wegen Verdachts der schweren Körperverletzung in Verbindung mit besonderer Heimtücke zur Befriedigung niederster Instinkte gestellt, sagte der Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft, Christian Avenarius, am Dienstag.

Der namentlich nicht genannte Künstler habe seine Anzeige damit begründet, dass der Osterhase jedes Jahr gewaltige Mengen an gut getarnten Cholesterin- und Kalorienbomben verteile. Es seien bunt bemalte und harmlos aussehende Schoko- oder Marzipaneier, die teilweise auch mit Alkoholika gefüllt seien. “Sie verführen uns, die schnell willenlosen Opfer”. Dieser Hase mache “uns also ganz bewusst süchtig”, hieß es weiter. Die Folge seien Herzinfarkte, Fettleibigkeit und Schlaganfälle. Ein Großteil der Menschheit werde dadurch vernichtet. (n24.de)

Jawohl. Auf ihn mit Gebrüll.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.