Vorsatz für 2014: weniger Foodporn

Ich weiß genau wie der junge Mann sich fühlt. Manche Mitmenschen fotografieren erstmal 30 Minuten lang ihr Essen vor lauter Verzückung. Hin und wieder mache ich das auch (wenn mir ein Gericht besonders gut geglückt ist), aber doch nicht bei jeder Spaghetti Bolognese, jedem Burger, etc.

Vielleicht einfach im nächsten Jahr etwas weniger fotografieren und einfach mehr genießen. Nicht alles muss für die Nachwelt dokumentiert werden.

(via reddit)

Ähnliche Artikel

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.