Erhebliche Unregelmäßigkeiten bei US Wahlen

Erhebliche Unregelmäßigkeiten bei US Wahlen

Aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten kommen neue Neuigkeiten über die Wahlen.

Ein paar Highlights aus dem Artikel bei Spiegel.de:

So verbuchte eine Wahlmaschine in einem eher republikanischen Vorort der Hauptstadt Columbus 4258 Stimmen auf Bushs Konto – obwohl dort nur 638 Leute gewählt hatten.

Nicht schlecht für den Anfang, aber es kommt noch besser.

Noch bizarrer wird es auf der Website des zuständigen Bezirks Sarpy. Die beziffert die offizielle Wahlbeteiligung auf 139,93 Prozent: 82.607 Wahlberechtigte, 115.593 abgegebene Stimmen, eine mysteriöse Differenz von 32.986 Stimmen – über 10.000 mehr als Bushs Vorsprung im Endergebnis.

Link (spiegel.de)

Ähnliche Artikel

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.